04. - 06. Juni 2015

Das alljährliche Alteimertreffen (AET) steht wieder an, klar, dass wir wieder von der Partie gewesen sind. Vorher habe ich mich mit den Jungs bereits auf dem Campingplatz in Markelfingen getroffen.






Von dort sind wir ganz entspannt in Richtung Bad Säckingen zum alljährlichen AET-Vortreffen gefahren.





Und dann wieder auf zum AET, dem alljährlichen Alt - Eimer - Treffen in Bergalingen.
























28. Juni - 08. Juli 2015

Dieses Jahr besuchte ich gemeinsam mit meinem Bruder das 14. Internationale Ostblock-Fahrzeugtreffen in Pütznitz auf dem Gelände eines ehemaligen russischen Militärflughafens bei Ribnitz-Damgarten. Ich bin bereits am Wochenende vorher in Baden-Württemberg nach Suhl gestartet, um dort meinen Bruder abzuholen.

Ich bin immer wieder begeistern, wie sich mein kleiner Iwan im Gelände verstecken kann! :-)





Die Tour ging von Suhl über Gotha, Bad Langensalza, Sondershausen, Nordhausen und Hasselfelde in den Harz. Dort machten wir eine Badepause am Blauen See, der befindet sich zwischen Rübeland und Hüttenrode an der B27.







Rast in Braunesumpf / Harz. Das liegt an der B27 zwischen Blankenburg / Harz und Hüttenrode. Dort war zu DDR-Zeiten eine Berufsschule für Datenverarbeitung, an der meine Geschwister und ich unsere Berufsausbildung absolviert hatten. Leider ist schon alles wieder abgerissen und renaturalisiert.



Danach ging es über Blankenburg / Harz und Halberstadt nach Oschersleben, dort gibt es ein im DDR-Stil erhaltenes Klubhaus der Werktätigen "Ernst Thälmann" mit einer hervorragenden Kantine und vielen originalen Ausstellungsstücken und vielen Fahrzeugen. Sehr empfehlenswert!















Leider war die Kantine schon zu, wir waren einfach zu spät dran. Machte aber nix, da wir in Magdeburg zum Grillen eingeladen waren. Die Bratwürste haben wir von Suhl mitgebracht, mmhhmm, leckere Thüringer Bratwürste!!!!



Am nächsten Morgen ging es weiter nach Rostock, wir sind ausschließlich Landstraßen gefahren, durch Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Unterwegs waren wir wieder baden, so eine Erfrischung tut immer gut.









Und dann waren wir schon in Warnemünde, dort sind wir mit der Fähre in Richtung Markgrafenheide über die Warnow gesetzt.



Und dann schließlich auf dem Grundstück unserer Tante eingeparkt.



Es war noch ein traumhafter Abend an der Ostsee.





Am nächsten Morgen hatten wir es nicht mehr weit nach Pütznitz, dort angekommen haben wir uns einen netten und zentralen Standplatz gesucht und uns häuslich eingerichtet. Das Ostfahrzeugetreffen ist echt ein Highlight, die Bilder dazu gibt es der nachfolgenden Bildergalerie.