Es ist noch jede Menge zu tun, die nächsten Schritte sind:

- Abdichtung und Geräuschdämmung des Führerhauses

- Austausch der Scheibe in der Beifahrertür, da sie leider beim Sommerausflug gerissen ist

- Konstruktion, Bau und Montage einer Ablage zwischen dem neuen Fahrer- und Beifahrersitz

- Heizung für den Koffer

- Wärmedämmung des Koffers

- Wechsel der Hydraulikschläuche

- Wechsel der kompletten Dieselleitungen

...


also ist noch viel zu tun, damit ich dann irgendwann mit dem Ural in den Ural fahren kann.Dieses Ziel steht immer noch und wird nicht aus den Augen verloren.